Aktuelle Zeit: 24. Apr 2018 14:04

[Einleitung] 26.05.2017


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 86

[Einleitung] 26.05.2017

Beitragvon Björn » 18. Mai 2017 07:46

Bild

Mit diesem BRIEF AN SIR GEOFFREY CLAYTON leite ich nun den Start eines neuen "Cthulhu Gaslicht Abenteuers" ein. In erster Linie dient dieser Brief als Einleitung für Curwen und als Einladung für seinen Charakter Sir Geoffrey Clayton.
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 629
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Einleitung] 24.05.2017

Beitragvon Curwen » 18. Mai 2017 09:04

Was für eine coole Einleitung. Ich kann mir schon richtig vorstellen, wie gewissenhaft Sir Geoffrey sich im Vorfeld mit den Aufzeichnungen seines Vaters beschäftigen wird. ;)
Danke Björn, das ist inspirierend zu lesen.
Benutzeravatar
Curwen
Baron
 
Beiträge: 83
Registriert: 05.2017
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich

Re: [Einleitung] 24.05.2017

Beitragvon Björn » 18. Mai 2017 12:46

Bei Kathrin kam der Brief auch sehr gut an. Danke, für deine netten Worte, Curwen ;)
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 629
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Einleitung] 24.05.2017

Beitragvon Björn » 26. Mai 2017 09:59

HIER habe ich das Intro mal etwas aktualisiert :mrgreen:
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 629
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Einleitung] 26.05.2017

Beitragvon Curwen » 26. Mai 2017 11:35

Gefällt mir sehr gut, besonders der Kontrast zu dem bedrohlichen Unterton am Ende! Wahrlich ein cinematographisches Meisterstück, werther Herr Björn. Diesen Bewegtbildern prophezeie ich eine bemerkenswerte Zukunft. :)
Benutzeravatar
Curwen
Baron
 
Beiträge: 83
Registriert: 05.2017
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich

Re: [Einleitung] 26.05.2017

Beitragvon Schnecke » 26. Mai 2017 12:19

Ach das waren Bewegbilder? Und ich dachte wir hätten ein Erdbeben der Stärke 4,3 als ich es mir ansah.
Also doch kein Beben welches das Emporkommen des mythischen Bösen ankündigt. Lediglich das Preisen einer neuen Kunst der Unterhaltung, welche durchaus gelungen ist.
Ich bin gar nicht mutig. Ich habe nur vergessen was Angst ist.
Benutzeravatar
Schnecke
FREIHÄNDLER
 
Beiträge: 160
Registriert: 01.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: [Einleitung] 26.05.2017

Beitragvon Curwen » 26. Mai 2017 12:28

Schnecke hat geschrieben:Ach das waren Bewegbilder? Und ich dachte wir hätten ein Erdbeben der Stärke 4,3 als ich es mir ansah.
Also doch kein Beben welches das Emporkommen des mythischen Bösen ankündigt. Lediglich das Preisen einer neuen Kunst der Unterhaltung, welche durchaus gelungen ist.


Hoffen wir, dass es ein Ausdruck künstlerischer Freiheit war, die auf die Unwägbarkeiten technischer Realisierung traf, und nicht die dräuende Verheißung unaussprechlicher Schrecken! :o

Aber nein, es war bestimmt, wie sie so scharfsinnig beobachtet haben, lediglich ein Erdbeben der Stärke 4,3. Aber ängstigen wir uns nicht, das Empire ist bisher noch mit jedem Problem fertig geworden. ;)
Benutzeravatar
Curwen
Baron
 
Beiträge: 83
Registriert: 05.2017
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich

Re: [Einleitung] 26.05.2017

Beitragvon Curwen » 26. Mai 2017 12:30

Erdbeben der Stärke 4,3 war ein klasse Kommentar :D 8-)
Benutzeravatar
Curwen
Baron
 
Beiträge: 83
Registriert: 05.2017
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast