Aktuelle Zeit: 24. Apr 2018 14:24

Mein Rollenspieljahr 2017


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 83

Mein Rollenspieljahr 2017

Beitragvon Björn » 14. Dez 2017 20:38

Bild
Die Grafik lässt eigentlich wenig Fragen offen, dennoch aber werde ich einige Worte dazu verlieren

Auf Platz 1 ist ganz klar für mich Freihändler gelandet, genauer gesagt: Abgehoben. Nach doch schrecklichen Startschwierigkeiten, nahm sowohl die Geschichte um Lord Kapitän Eli Flanagan an Fahrt zu, als auch die Spieler bzw. die Darstellung ihrer Charaktere. Leider mussten wir uns von Kevin trennen, der schlicht andere Prioritäten verfolgt hat als unseren Spielsitzungen beizuwohnen, was einen bitteren Nachgeschmack hinterließ. Bald darauf aber kam Christian in die Runde und bereicherte diese ungemein mit seiner fröhlichen Natur. Innerhalb weniger Monate katapultierte sich dieses Rollenspiel auf meinen persönlichen ersten Platz. Es machte und macht mir unwahrscheinlich viel Freude neue NSC zu erstellen, die Speedball-Liga zu integrieren und noch mehr, sich die Spieler anzusehen und wie sie mit den ganzen Situationen umgehen, die ich für sie parat hatte. Auch das Regelsystem ist hervorragend abgestimmt auf die Bedürfnisse unserer Runde, so dass ich auch hier nicht meckern kann. Ich freue mich auf die nächsten Spielsitzungen. :)

Zwar noch recht frisch, aber dafür absolut meinen Geschmack hat ZWEIHÄNDER getroffen. Hier trifft Old-School auf Innovation. Mit sehr viel schwarzem Humor und einem guten und ausgeklügelten Regelwerk, erreicht das Team von Daniel Fox bei mir den zweiten Platz. Wie ich anderswo bereits schrieb, wird es die vierte Edition vom Warhammer-Fantasy-Rollenspiel sehr schwer haben sich bei mir durchzusetzen, denn ZWEIHÄNDER trifft genau meinen Geschmack. Einen großen Teil tragen auch die tollen und passenden Illustrationen bei, von denen ich schon von Anfang an begeistert war. Dass ich mich vom gleichen Illustrator habe zeichnen lassen ist ja hinsichtlich bekannt. Hier nochmal: Danke an Stefan alias Alandor, für deine Anteilnahme für diese verrückte Idee. Das Ergebnis war und ist grandios. Stichwort: Gebrüder Grimmig!

Beyond the Wall ist für mich das Rollenspiel überhaupt. Hier zitiere ich mich mal selbst: Einsteigerfreundliches Regelwerk, innovatives Spieldesign. So lässt sich Beyond the Wall am besten beschreiben. Einsteigerfreundlich, da es sich einer einfachen und schnell zu erlernenden Regelmechanik bedient und innovativ, weil man zu Anfang die Charaktere gemeinsam mit dem Spielleiter durch ihre "Kindheit" bis zum "jungen Erwachsenen" begleitet und ganz nebenbei noch das Dorf, in dem alle Helden geboren wurden, erschafft. Beyond the Wall eignet sich nicht nur für Rollenspielneulinge, sondern auch für erfahrene oder alte Hasen wie mich, die mal der ganzen Regelflut anderer Systeme entkommen möchten. Ein echt guter dritter Platz in meinen TOP 4. Ein erfahrener Spielleiter kann sich hier voll austoben, während ein frischgebackener Spielleiter im eigenen Tempo voranschreiten kann und dabei noch die Gruppe mitzieht. Dieses Prinzip der Gemeinsamkeit in einem Rollenspielsystem habe ich so noch nie zuvor gesehen - es ist brillant.

Zu guter Letzt hat sich STAR WARS W6 wieder zurückgemeldet. Tim und ich waren jahrelang dazu verdonnert es alleine zu spielen. Wir fanden keine Spieler dafür. Doch dies änderte sich, als wir Wächter, Lena und Christian mit in die Runde nahmen. Von Anfang an war eine Dynamik in den Runden, die ich so selten erlebt habe. Es macht unglaublich viel Spaß als Spielleiter diese Dynamik zu unterstützen. Mit viel Humor und ebenso viel Action, haben wir bereits einige Runden gespielt und ich freu mich auf weitere. Sowohl die Welt, als auch das Regelsystem sind einfach klasse. Jetzt, nach mehr als sechs Jahren, haben wir endlich unsere feste Gruppe @Tim. Danke!




Zu diesen ganzen guten Dingen, habe ich natürlich auch einige negative
Enttäuschungen 2017

- Das Conan-Universum übte dieses Jahr leider keinen Reiz auf mich aus und ich kam nicht richtig in Gang. Mir ging es nicht alleine so. Wir beschlossen also, diese Welt zu verlassen.
- Das Kampfsystem von RuneQuest 6 hat sich als schrecklich umfangreich herausgestellt und mich dazu gebracht, dieses System nicht länger zu spielen. Meinen Text dazu kann man HIER nachlesen.
- Numenera schien ein weiterer Kandidat für ein innovatives und frisches Rollenspiel zu werden. Leider nur konnte ich mich überhaupt nicht mit der Welt und den Gepflogenheiten identifizieren, also stampften wir dieses System ein.



Grundsätzliches:
Ich bin stolz darauf, dass das Forum so in Gang gekommen ist und besonders, dass der Stammtisch immer gut besucht wird. Der Oberkellner beim Griechen nennt mich schon "Chef" :mrgreen:
Dann freue ich mich über den Zuwachs: Christian, der von vorneherein schon sehr gut zu uns passte oder Lena und Wächter, die nach anfänglichen Startschwierigkeiten nun doch richtig Fahrt aufgenommen haben. Mein Sohn hat mit dem Rollenspielen begonnen. Ich kann demnächst endlich meine Horror-One-Shots für Chtulhu Gaslicht leiten, da ich auch hier Spieler gefunden habe. Ich darf endlich mal als Spieler am Tisch Platz nehmen; sehr geil! Kurz gesagt: Es läuft. :)


Nun würde ich gerne eure Meinungen und Kritiken lesen. Her damit! ;)
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 629
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: Mein Rollenspieljahr 2017

Beitragvon Schnecke » 15. Dez 2017 09:38

Nachdem 2016 rollen-spieltechnisch eher durchwachsen war, hat 2017 wieder voll Fahrt aufgenommen. Anfängliche Schwierigkeiten bei 40K haben wir gemeinsam überwunden. Für mich der absolute Überraschungserfolg. Wenn ich mich erst einmal in einem Charakter gefunden habe, bin ich auch mit Herz und Nieren dabei. Dies ist bei Eli Flanagan der Fall. Zuletzt war es so bei Raphael von Aurich. Und das ist schon eine Weile her.

Zwischendurch habe mit Cthulu Gaslicht das online Pen & Paper ausprobiert. Ich sag mal, es ging so. Das lag weder am System noch am Meister oder Mitspieler. Sondern eher am fehlendem Pen & Paper. Ich spiele eben lieber old school am Tisch.

Neue und alte Spieler:
Noch nie hatten wir so eine Fluktuation von Spielern erlebt wie dieses Jahr. Wir hatten Spieler die aus beruflichen oder privaten Gründen aufhören mussten. Auch gab es den einen oder anderen der einfach nicht in unsere Gruppe/Gruppen passte. Wir hatten Spieler für die wir leider keinen Platz mehr hatten. Zum Glück ist unsere Community soweit gewachsen, dass weitere Gruppen ins Leben gerufen wurden und somit für jeden etwas dabei war. Es waren Gastspieler bei uns. Sogar aus anderen Teilen der Republik. Zwei gänzlich neue Spieler wurden von uns angefixt und wir freuen uns über ihre Begeisterung. Und der eigens gezüchtete Nachwuchs hat sich jetzt auch über seine ersten Würfel gefreut.

Alleine in unserem Haus finden z.Z. Drei Tage die Woche Pen & Paper Runden statt.
Dabei werden Star Wars, zwei Mal Chtuhlu Z, Gaslicht, Freihändler und Warhammer/Zweihänder gespielt. Dazu noch der monatliche Stammtisch.
Neben den vielen Bekanntschaften die das gemeinsame Hobby hervorbringt, sind auch sehr enge Freundschaften entstanden.
Auch neben unseren Pen & Paper Runden teilen wir gemeinsame Aktivitäten.
Z.B. Brettspiele, Grillen, Filmabende, Bowlen, usw. Nicht zu vergessen sind die stundenlange Telefonate mit Spielern die nicht in der Nähe wohnen.

International sind die Nord-Nerds ein Begriff. Fans aus Belgrad und Kansas schauen regelmäßig bei uns vorbei. Der Kontakt läuft online. Über die sozialen Netzwerke verbreiten wir uns auch und erhalten so einige likes. Dafür und für vieles mehr ist unser „Meister“ Björn verantwortlich.
Björn hält die Kontakte aufrecht, knüpft neue. Er baut Videos, Trailer, verwaltet die Homepage, usw.
Björn ist unser Obernerd!

@ Björn:

Danke für die schönen Jahre in denen du mich in andere Welten, andere Zeiten gebracht hast.
Danke für die vielen Nsc´s die ich hassen und lieben durfte.

Ich liebe Dich!

„und hier hören wir für heute auf“

In diesem Sinne:

Allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Ich bin gar nicht mutig. Ich habe nur vergessen was Angst ist.
Benutzeravatar
Schnecke
FREIHÄNDLER
 
Beiträge: 160
Registriert: 01.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mein Rollenspieljahr 2017

Beitragvon LARD » 20. Dez 2017 18:40

Nach dem Umzug weiter in den Norden war ich auf der Suche nach einer Rollenspielrunde. Bis Anfang 2017 dümpelte ich mit einer nicht befriedigenden DSA-Runde herum. Ja, eigentlich wollte ich kein klassisches Fantasy mehr machen, aber es war die Auffangrunde für "Star Wars", welches leider nur 2 x zustande kam (beides ist nun beendet).

Dann kam im März der Kontakt über Björn zu den Nord-Nerds. Hier starteten wir mit Chtulhu-Z (Gegenwart) zu Numenera und bald wieder zu Chtulhu-Z (60er).
Mit der Runde macht es richtig Spaß, leider bremst der Setting- /Systemwechsel natürlich immer den Spielfluss, da man sich neu eindenken und -finden muss. Ich bin gespannt wie es weitergeht!
Durch die Nord-Nerd-Stammtischtreffen konnte man schön auf Gleichgesinnte in der (mehr oder weniger) näheren Umgebung treffen... und ich muß es mal wieder dahin schaffen...!

Parallel habe ich am Ende des Jahres eine Shadowrun 5 Runde mitbegründet, die nun langsam Fahrt aufnimmt. Wir quälen uns noch etwas durch die Regeln, da SR5 für alle neu ist, und auch die Beziehungen unter den Mitspielern und deren Chars finden sich erst... (na ja, bisher vorbereitet und 2 x gespielt). Ich sehe dem sehr positiv entgegen.

Daher als Resümee: 2017 war ein erfolgreiches Rollenspieljahr!
LARD
Knappe
 
Beiträge: 45
Registriert: 03.2017
Wohnort: Schleswig
Geschlecht: männlich

Re: Mein Rollenspieljahr 2017

Beitragvon Alandor » 31. Dez 2017 14:29

Was das Spielen angeht, war mein Rollenspieljahr 2017 doch ziemlich durchwachsen.
Anfang des Jahres beendeten wir unsere 13 Age Kampagne und wechselten auf Beyond the Wall.
Dies fing auch sehr vielversprechend an, fand dann aber nach zwei Sitzungen ein jähes Ende.
Meine Runde wollte lieber eine Space Opera spielen und zwar mit den Regel von Savage Worlds.
Hier war dann für mich Schluss, da ich mit SW so gar nix mehr anfangen kann.

Auch wenn ich jetzt keine feste Runde mehr hatte, war mit Rollenspiel natürlich noch lange nit Schluss.
Dank meiner Zusammenarbeit mit System Matters und dem Alte Welt Forum gab's im Bereich Rollenspiel genug zu tun.
Neben der Arbeit an einigen BtW Produkten, habe ich die eine oder andere Runde dazu präsentiert.
Durch den frühen Tod des Administrators Raffer vom Alte Welt Forum und dessen Übernahme gab es hier, für mich, ein "Großprojekt" zu stemmen.
Dank Björn erhielt ich hier tatkräftige Unterstützung und wir haben das Forum so gut es geht am Leben gehalten.

Danke Björn, ohne dich hätte ich das nit geschafft!

Über die Zusammenarbeit mit Björn fand auch ein reger Austausch über Rollenspiele statt, allem voran Zweihänder.
Am 15. September war es dann endlich soweit, das im letzten Jahr über Kickstarter unterstützte Buch konnte ich endlich in Händen halten.
Ach, und was ist das für ein tolles Buch.
Björn hatte dann die Idee sich ein Bild des Zweihänder Illustrators Dejan Mandic anfertigen zulassen, ich war sofort Feuer und Flamme und so entstanden die Gebrüder Grimmig. :mrgreen:

Die Freihändler Runde der Nord-Nerds habe ich ja fleißig über das Forum mit verfolgt und im Oktober ergab sich sogar die Möglichkeit dabei mitzuspielen. Ganz klar eins meiner Highlights in diesem Jahr.
Danke auch an alle Mitspieler für die herzliche Aufnahme bei diesem kurzen Intermezzo.

Ein weiters Highlicht dieses Jahr war auch, die erste Rollenspielrunde meines Sohnes, die ich für ihn leiten durfte. Es wurde natürlich BtW gespielt.
Ich hoffe, das wir das in 2018 regelmäßig fortführen können.



AL
Kane der Verfluchte - "Ich töte andere Wesen. Dazu wurde ich erschaffen. Ich bin ziemlich gut darin."
Benutzeravatar
Alandor
[Alte Welt] Botschafter
[Alte Welt] Botschafter
 
Beiträge: 230
Registriert: 04.2017
Wohnort: Nerdhessen
Geschlecht: männlich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast