Aktuelle Zeit: 20. Mai 2018 21:57

[Freihändler] Spielbericht


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 968

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Björn » 4. Jun 2017 14:05

Sehr schön zusammengefasst :)
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 685
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Curwen » 4. Jun 2017 20:47

Deagan ist wirklich völlig kaputt. Der Spielbericht hat mir auch sehr gefallen. Hat Spaß gemacht. :)

“Entmanntes, verzogenes Muttersöhnchen“ :D
Benutzeravatar
Curwen
Baron
 
Beiträge: 81
Registriert: 05.2017
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Alandor » 4. Jun 2017 23:12

Wieder ein schöner Bericht.
Und das Schicksal in Deagans Hände gelegt, da bin ich mal gespannt, wie es weiter geht.



AL
Kane der Verfluchte - "Ich töte andere Wesen. Dazu wurde ich erschaffen. Ich bin ziemlich gut darin."
Benutzeravatar
Alandor
[Alte Welt] Botschafter
[Alte Welt] Botschafter
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.2017
Wohnort: Nerdhessen
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Schnecke » 21. Jun 2017 07:59

Eli erwacht. Aber nicht auf der Sensenträger sondern auf einem Dach in 200 Metern Höhe. Mittenin der Makropole von Naduesh. Per Funk kann er sich mit Schraube und Makro verständigen. Deagan hat die Drei in einen von ihm vorbereiteten Dungeon von Fallen und Eladar teleportiert.
Per Kameras kann er alles verfolgen. Er treibt ein fieses Spiel. Scharfschützen, Servoschädel mit Granaten und sogar Panzer machen Eli und seinen Freunden das Leben – das Überleben – schwer.
Dazu kommen noch die Eldar, die ebenfalls von Deagan als Spielfiguren eingesetzt werden.
Aber auf seine Crew kann Eli sich verlassen. Dank der Rettungsaktion von Clive und Elis festen Glauben schaffen sie es, teils schwer verletzt zurück auf die Sensenträger.
Die Leute der Flanagans können sich am Boden, in der Luft und am Rande von Warptoren behaupten und gewinnen langsam die Überhand.
Ich bin gar nicht mutig. Ich habe nur vergessen was Angst ist.
Benutzeravatar
Schnecke
FREIHÄNDLER
 
Beiträge: 166
Registriert: 01.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Björn » 21. Jun 2017 09:48

Leider kann ich Deagans völlig kranke, verbale "Ausstöße", welche über die Lautsprecher kamen, hier nur schwer wiedergeben. Deagan scheint aber nicht sonderlich bewandert, was die Steuerung der Lautsprecheranlage betrifft. Ständig fragte er seine Mitarbeiter, ob die Übertragung noch erfolgt. :mrgreen:
Lustig fand ich die "bedrohliche Musik", die von einem der Mitarbeiter über die Lautsprecher "gesungen" wurde: "Dam da da dam da da dam dam da da dam dam da da dam da da dam dam da da dam da da da dam da da dam da da dam dam da da dam dam da da dam da da dam dam da da dam dam da da dam da da dam dam da da dam..." :mrgreen:
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 685
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Schnecke » 3. Jul 2017 11:29

Eli, Schraube und Makroerwachen auf der Krankenstation. Trotz schwerster Verletzungen geht es Eli relativ gut. Makro hat mit seinem neuen Arm noch zu kämpfen. Schraube hingegen ist mit seinen neuen Armen selig. Von seinen Infusionen erlöst begibt sich Eli auf die Brücke um sich bei einem Glas Whiskey auf den neusten Stand bringen zu lassen. Immerhin lag er über eine Woche im Koma. Die Stimmung auf der Brücke ist gut. Von den anfänglichen Spannungen ist nicht mehr zu spüren.
Idara berichtet Eli über die letzten Geschehnisse. Die Sensenträger hat gesiegt. Die Eldar wurden in die Flucht geschlagen. Die Claims sind allesamt in Elis Besitz übergegangen. Das Teleportarium ist noch voll intakt und kann geborgen werden. Von Deagan fehlt allerdings jede Spur. Eli beschließt dass der Missionar Toss vorerst auf Naduesh bleiben soll um den Tempel zu errichten und die Verwaltung der Claims zu überwachen. Die Bulky Boy hat genug zu tun die geförderten Rohstoffe zu transportieren.
Die Crew diskutiert über die sich bietenden Möglichkeiten des Teleportariums. Clive ist Feuer und Flamme sich als Pirat von Schiff zu Schiff Teleportieren zu lassen und so steinreich zu werden. Schraube ist an der geheimen Technik interessiert und Makro hat absolut keinen Plan. Wie immer wenn es um gemeinsame Beratschlagungen geht, geraten Idara und Clive aneinander. Das kann gelegentlich ja ganz unterhaltsam sein. Doch heute übertreibt Clive. Eli steht kurz davor dazwischen zu gehen. Doch da Idara sich zurückhält beruhigt sich Clive wieder. Eli gefallen die Spannungen zwischen den beiden aber gar nicht.
Eli will das Teleportarium in erster Linie dazu nutzen Deagan zu finden. Die Techniker sprachen davon, dass der Transport durch die gespeicherte Signatur möglich wird. Das würde heißen, dass sie Deagan zu sich teleportieren könnten, sobald sie dessen Signatur kennen. Vorausgesetzt Schraube findet heraus wie die Technik funktioniert. Clive, Schraube und Makro fliegen per Shuttle zur Station. Makro ist der Pilot. Durch den Restgehalt von Betäubungsmitteln in seinem Blut oder einfach nur durch seine Blödheit fallen bei Makro alle Hemmungen. Er schaltet die Triebwerke aus und das Shuttle stürzt Richtung Boden. Als Makro bemerkt dass er das Shuttle nicht mehr unter Kontrolle hat verfällt er in Panik. Die durch Todesangst hervorgerufenen Todesdrohungen von Clive und Schraube helfen in diesem Moment auch nicht. In letzter Sekunde und nur mit sehr viel Glück starten die Triebwerke und das Shuttle setzt auf. Vor Wut zerquetscht Schraube den Pilotensitz und Clive poliert Makros Gesicht.
Schraube und die Techniker versuchen das Teleportarium zu erforschen. Videoaufnahmen sollen dabei helfen. Währen dessen schauen sich Makro und Eli die Privatgemächer von Deagan an. In einem Wandschrank hängen Tausende von Umhängen. Alle absolut identisch. Der Raum steht schief. Eingebaut in das in Schräglage liegende Eldarschiff. An der Wand hängen Bilder. Deagans Flotte, Deagans Demütigung des Imperators, Deagan als Herr über den Heimatplaneten der Krots und den galaktischen Schiffsfriedhofs. Eli nimmt das Bild mit der Flotte an sich. Makro zerstört das Bild mit der Demütigung. Makro erschrickt sich über ein kleines Tier das sich zuerst im Schrank und dann unter dem Bett versteckt. Ohne zu überlegen erschießt er das kleine Ding. Es war ein Nackthamster, offensichtlich Deagans Haustier. Das Tier ist eine Unsumme an Geld wert. Ein Vermögen. Lebend.
Ich bin gar nicht mutig. Ich habe nur vergessen was Angst ist.
Benutzeravatar
Schnecke
FREIHÄNDLER
 
Beiträge: 166
Registriert: 01.2017
Geschlecht: nicht angegeben

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Björn » 3. Jul 2017 12:13

Eine neue Rubrik :mrgreen:

Gedanken des NSC....

...Idara Keith
Bericht an Lord Kapitän Eli Flanagan
"LKD 001, Naduesh
Priorität "Hoch"

Hinsichtlich der Suche nach Lord Kapitän Deagan, haben wir folgende Informationen erhalten
Vollständiger Name: Otto Cassian Petrovice Deagan
Alter: 38
Flottengröße: Unbekannt
Von der Inquisition gesucht und als sehr gefährlich eingestuft.
Vergehen: Blasphemie, Ketzerei, Völkermord, "Kalten Handel", Piraterie [Calixis Sektor]
Letzter bekannter Aufenthaltsort ist [Naduesh]

Bericht Ende."

"Eli sollte sich nicht nur der Suche nach diesem Scheusal widmen.
Eli ist ganz anders als sein Vater. Reifer. Viel reifer. Er sieht ihm nicht mal ähnlich. Oh je, ich könnte seine Mutter sein. Ich muss mich zusammenreißen. Meinen Dienst tun. Nicht mehr und nicht weniger. Aber wie er mich heute auf der Brücke angesehen hat....

Clive macht mich mit seiner kriminellen Energie wahnsinnig. Eli sollte ihn zurechtweisen, und das bald."


...Clive Gildarts, Magister Militaris
"Ich verstehe diesen ganzen Unsinn nicht. Was gibt es da zu diskutieren? Ich würde das so machen: Teleportarium hier ausbauen, auf der Sensenträger einbauen. Auf Raubzug gehen. Dabei fliegt man ein fremdes Schiff an, teleportiert - nach dem man herausgefunden hat, wie das Ding die Gellerfelder umgehen kann - eine Eliteeinheit auf die Brücke, übernimmt das Schiff, ruft die Bulky Boy, verlädt die Beute und zischt wieder - mit Hilfe der Warptorkarte - davon. Ich hab mir jahrelang den Arsch für das Imperium aufgerissen. Nun wird es Zeit, dass Clive auch mal lebt."


...Kyp Trantell, Astro Telepath auf der Sensenträger
"Den überaus unzufriedenen und willensschwachen Charakter des Lord Kapitäns kann ich gut nachvollziehen. Oft leidet er an der Inkompetenz seiner Crew. Ich werde mich auch weiterhin von ihm fernhalten. Ich möchte nicht in die Schusslinie geraten, wenn er einen Wutanfall bekommt. Falls er ihn bekommt. "


...Dr. Almo Ryll, behandelner Leibarzt
"Der Lord Kapitän ist ein zäher Bursche. Zum Glück, sonst wäre er jetzt tot."


...Doras Kentikis, Navigator auf der Sensenträger
"..."




Und dann noch Tims neueste Errungenschaft:
Bild :D
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 685
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Alandor » 3. Jul 2017 15:02

Ging ja mal wieder etwas ruhiger zu.
Wo hat Tim den dieses schicke T-Shirt her?



AL
Kane der Verfluchte - "Ich töte andere Wesen. Dazu wurde ich erschaffen. Ich bin ziemlich gut darin."
Benutzeravatar
Alandor
[Alte Welt] Botschafter
[Alte Welt] Botschafter
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.2017
Wohnort: Nerdhessen
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Björn » 4. Jul 2017 18:44

Das T-Shirt hat Tim bei einem Online-Shop anfertigen lassen.
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]
Benutzeravatar
Björn
Obernerd
 
Beiträge: 685
Registriert: 01.2017
Wohnort: Leck OT Klintum
Geschlecht: männlich

Re: [Freihändler] Spielbericht

Beitragvon Alandor » 4. Jul 2017 21:04

Alles klar.
Lass das nur nit GW hören, sonst schicken die wieder ihre Callidus-Assassinen los. ;)



AL
Kane der Verfluchte - "Ich töte andere Wesen. Dazu wurde ich erschaffen. Ich bin ziemlich gut darin."
Benutzeravatar
Alandor
[Alte Welt] Botschafter
[Alte Welt] Botschafter
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.2017
Wohnort: Nerdhessen
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast